TSV Elvershausen bittet in die Burgberghalle

Hallenfußball: Zehn Teams spielen in Katlenburg um den Sieg

+
Und Schuss: Hier versucht Sebastian Marx (Elvershausen) für seinen TSV zu treffen. Moringens Max Prehn will blocken. Das Bild stammt aus 2018. 

Elvershausen – Jedes Jahr im Januar steht in der Handballhochburg Katlenburg ein Mal der Fußball im Mittelpunkt des Interesses. In der Burgberghalle richtet der TSV Elvershausen an diesem Wochenende sein 37. Fußballturnier aus.

Dabei geht die Mannschaft des Veranstalters nach über einem Vierteljahrhundert wieder als Kreisligist und zugleich Titelverteidiger an den Start. Geändert hat sich bei dieser Auflage der Modus, wenn am Samstag ab 14 Uhr zehn Mannschaften (jede Partie dauert zehn Minuten) zunächst in zwei Gruppen in die interessante Konkurrenz starten.

Das TSV-Team trifft zum Auftakt in Gruppe A auf den Bühler SV. Zu dieser Gruppe gehören zudem noch der FC Lindau, der TSC Dorste und der SV Bilshausen II. Mit der Begegnung SVG Einbeck II gegen den FC Eintracht Northeim II (circa 17.30 Uhr) aus Gruppe B wird die Vorrunde abgeschlossen. In dieser Gruppe spielen außerdem der SV Moringen II, der SV Höckelheim II und die SG Denkershausen/Lagershausen II. In Überkreuzspielen (ab circa 18 Uhr) werden die Finalisten ermittelt. Die Partie um Platz drei ist für 18.20 Uhr terminiert, anschließend folgt das Finale.

Das Geschehen eröffnen bereits am Freitagabend die Altherrenfußballer. Ab 18.30 Uhr spielen in einer einfachen Punktrunde der TSV Elvershausen, der SV Höckelheim, die SG Hollenstedt/S., der SV Heckenbeck, der TSV Wulften, der SV Bilshausen und Vorjahresgewinner FC Lindau den Turniersieger aus.  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.