Hunde sind spurlos verschwunden

Möpse weg: Haben Einbrecher Bodo und Leopold geklaut?

+
Spurlos verschwunden: Diese beiden Möpse wurden in Niedersachsen offenbar bei einem Einbruch von Kriminellen geklaut. Sie heißen Leopold und Bodo.

Der Schock sitzt noch immer tief bei den Hundebesitzern: Zwei Möpse sind seit einem Einbruch spurlos verschwunden. Doch wo stecken die Tiere nun?

Dassel - Der Vorfall ereignete sich bereits am 4. November 2018, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Die Hunde lebten glücklich und zufrieden in Dassel - einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens im Landkreis Northeim.

Am 4. November kam dann der Tag, an dem sich alles ändern sollte. Einbrecher verschafften sich am frühen Abend Zutritt zu dem Wohnhaus, in dem Bodo und Leopold - so die Namen der Möpse - mit ihren Besitzern lebten. Die Besitzer waren laut Polizei nur für kurze Zeit außer Haus, als die Kriminellen zuschlugen.

Dassel: Möpse bei Einbruch entwischt oder geklaut?

Nach Angaben der Polizei sind beide Hunde äußerst zutraulich. Deswegen ist bisher nicht geklärt, ob die Rassetiere wirklich geklaut wurden oder durch eine offene Tür beim Einbruch entwischt sind.

Was sonst noch beim Einbruch entwendet wurde und wie die Beschreibung der vermissten Rüden lautet, erfahren Sie bei unseren Kollegen von HNA.de*.

Von Kathrin Plikat

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.